Brands

Entdeckt
unsere Brands.
Or become one.

Von Secondhand bis Upcycling: Als junges Unternehmen liegt es uns am Herzen, zirkuläre Konzepte und nachhaltige Lösungen zu unterstützen. Deshalb arbeiten wir bewusst mit Brands zusammen, die unsere Werte teilen und gemeinsam mit uns die Modeindustrie revolutionieren.

Das Beste: Durch unsere Kooperationen könnt ihr neue Labels entdecken und eure Favoriten ohne Fehlkauf ausprobieren.

© ByBrown

ByBrown

Gründerin Melanie Brown hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem sonst eher kastenförmigen Schnitt der Allwetterkleidung einen eleganten und femininen Schliff zu verleihen. Mit Produkten, die aus Abfall wie Kaffeesatz und recyceltem Polyester bestehen, zeigt sie auf ihre eigene Art was es heißt, nachhaltig zu sein.

Mehr erfahren

© Tata Christiane

Tata Christiane

Sich über Grenzen bewegen und Freiheit in einer ganz anderen Dimension erleben – Das wollen Julie Bourgeois und Gabriel Santini mit ihrem 2007 in Berlin gegründeten Modelabel Tata Christiane vermitteln. Gemäß ihrer „Zero-Waste-Philosophie“ verwenden sie ökologische Materialien, recycelte Textilien und Upcycling-Techniken.

Mehr erfahren

© Belle Ikat

Belle Ikat

Sustainable luxury made to last. Das Label Belle Ikat steht für eine Modezukunft ein, in der Kleidung Teil unserer Geschichte ist, Traditionen und Techniken verschiedener Kulturen bewahrt werden und die Liebe zur Natur die Basis ist.

Mehr erfahren

© Besonnen

Besonnen

Yoga-Kleidung ohne Kompromisse: Das Berliner Fair Fashion Label setzt auf Transparenz, Zirkularität sowie recycelte und biologisch abbaubare Textilien. Dabei funktionieren die multifunktionalen und zeitlosen Designs auch über die Yoga-Matte hinaus.

Mehr erfahren

© Vrnq

Vrnq

100 Prozent Handarbeit und Herzblut: Mit ihren individuellen Schmuck-Designs trifft Véronique Schweizer den Zahn der Zeit. Von bunten Perlenketten, über Ringe mit Yin und Yang bis hin zu den perfekten Statement-Ohrringen versorgt sie uns mit stilvollen Accessoires.

Mehr erfahren

© Dawn Denim

Dawn Denim

Von Transparenz über Indexlohn bis hin zur Happy Factory: Für die Berliner Brand DAWN steht eine nachhaltige und faire Produktion an oberster Stelle. Alle Pieces werden in einer eigenen Factory in Vietnam hergestellt. Damit zeigt das Label, dass ethische Mode auch ohne Verzicht auf Design und Qualität möglich ist.

Mehr erfahren

© Moot

Moot

Mode aus Müll? Das ist MOOT! Die Berliner Brand kreiert faire Kleidung aus Textilmüll. So werden etwa aus alten Bettwäschen coole Shirts und Longslevees – alles Unikate made in Germany.

Mehr erfahren

© Jan 'n June

Jan 'n June

Die Liebe zur Mode und Umweltbewusstsein müssen sich nicht ausschließen. Das zeigt die neue Kollektion von rauwm x JAN ’N JUNE mit streichelzarten Pieces aus recyceltem Cashmere.

Mehr erfahren

© Damur

Damur

Der Designer Damur (Shih-Shun) Huang kombiniert klassische Bekleidungstechniken mit den neuesten Innovationen. Alle Kollektionen erzählen eine eigene Geschichte und haben zum Ziel, mit gängigen Stereotypen und kontroversen Themen zu brechen.

Mehr erfahren

© Recolution

Recolution

Urban, nachhaltig, kompromisslos: Recolution steht für langlebige Kleidungsstücke, die mit Rücksicht auf Umwelt und Mensch hergstellt werden. Daher kommen bei dem Label nur Stoffe zum Einsatz, bei denen genau nachvollzogen werden kann, wo sie herkommen.

Mehr erfahren

© Ïmaima

Ïmaima

Inspiriert von der Kultur, der Kunst und den Vibes aus Berlin, schafft das Label IMAIMA eine stilvolle Kombination aus modernen Silhouetten und Handarbeitsstickereien aus dem Nahen Osten. Die Pieces bestehen aus natürlichen Stoffen wie Baumwolle und sind vollständig recycelbar.

Mehr erfahren

© ByDori Bags

ByDori Bags

Die Berliner Brand byDori entstand aus der Leidenschaft zum Häkeln und der Inspiration ein einzigartiges Produkt zu kreieren. Die knalligen Taschen werden von der Gründerin Dori mit viel Leidenschaft in Handarbeit gehäkelt – und zwar aus wiederverwerteten Fasern.

Mehr erfahren

© L’amour est bleu

L’amour est bleu

l’amour est bleu wurde mit der Vision gegründet, die Modewelt zu verändern: Alle Designs sollen die Bedürfnisse der modernen Frau erfüllen – ohne dabei Mensch, Umwelt und Tieren zu schaden. Die zeitlosen Pieces werden nachhaltig und unter fairen Bedingungen in Berlin hergestellt. Dafür setzt das Label auf zertifizierte Bio-Stoffe, die frei von schädlichen Chemikalien sind.‍

Mehr erfahren

© Nina Rein

Nina Rein

Nur gemeinsam schaffen wir es, die Welt zu verändern. Mit diesem Leitspruch führen Julia und Susanne das Münchner Label NINA REIN. Nachhaltigkeit findet überall im Unternehmen statt, vom Design über die Produktion bis zum Vertrieb und Versand. Die Kollektionen werden unter fairen Bedingungen hergestellt – von Frauen für Frauen.

Mehr erfahren

© Fassbender

Fassbender

Form, Funktion, Fassbender: Das Hamburger Label vereint anspruchsvolle Schneiderkunst mit Funktionalität, Langlebigkeit und Eleganz. Dabei kommen innovative Materialien und nachhaltige Produktionswege zum Einsatz, die die Verbundenheit von Mensch und Umwelt bekräftigen.

Mehr erfahren

© Westvintage

Westvintage

Ästhetische Designs, ikonische Kultmarken und hohe Qualität: Das Familienunternehmen möchte Exklusivität überwinden, um Luxusmarken einer breiteren Masse zugänglich zu machen.‍

Mehr erfahren

© Homefullofclothes

Homefullofclothes

Ein Zuhause voller Vintage-Schätze: Hier zeichnen sich die Charaktere ausgewählter Lederjacken, Blazer und Plateauschuhe ab und vereinen sich zu einem einzigartigen Secondhand-Erlebnis. Bei CLOTHESfriends gibt’s das Berlin-Feeling zum Mieten.‍

Mehr erfahren

© Space for a name

Space for a name

Der Name ist Programm: Für das junge Münchner Label steht die Lieferkette und die Menschen, die darin verwickelt sind, an erster Stelle. Die Designs werden alle von Hand in den Ateliers der Designerinnen hergestellt.‍

Mehr erfahren

© Alicia Victoria

Alicia Victoria

Designerin Alicia Klann verwertet für ihre Taschen Rindsleder, das wegen seiner „Schönheitsfehler“ ungenutzt bleibt. Jede Bag zeigt somit andere Merkmale, ist ein Unikat für sich und wird von A bis Z unter fairen Bedingungen hergestellt.‍

Mehr erfahren

© Faible & Failure

Faible & Failure

Die Hamburgerin Isabelle Mann vereint ihre Motivation, der Schnelllebigkeit der Modeindustrie entgegenzuwirken, mit langlebigen, zeitlosen Designs. Alle Produkte werden im eigenen Studio gefertigt – von bestickten Blusen bis hin zu Pullovern aus Mohair.‍

Mehr erfahren

© Katharina Vintage

Katharina Vintage

Hochwertige Vintage-Kleidung erhält bei dem österreichischen Label ein zweites Leben. Die sorgfältig kuratierte Auswahl reicht von romantischen Rüschenblusen bis hin zu handgefertigten Woll-Cardigans.‍

Mehr erfahren

© The Muse Club

The Muse Club

Feminine Schnitte und verträumte Muster: The Muse Club setzt auf Kleider, in denen man sich gut fühlt und jede Trägerin eine Muse ist. Dazu entwickeln sie mit ihrer Community Schnitte für jeden Body Type und produzieren ausschließlich unter fairen Arbeitsbedingungen.‍

Mehr erfahren

© Capricorn Store

Capricorn Store

Zeitlose Designs treffen auf den unerschrockenen Charakter des Steinbocks: Die ausgewählten Secondhand-Stücke aus dem Capricorn Store erzählen einzigartige Stories, die ihr mit eurer Miete weiterführen könnt.

Mehr erfahren

© Mocha

Mocha

Das Ziel ist klar: Seconhand-Mode so einfach und zugänglich wie möglich zu machen. Bei Sellpy könnt ihr Kleidung unkompliziert kaufen und verkaufen – oder ganz easy über CLOTHESfriends mieten.

Mehr erfahren

© Vretena

Vretena

Urban. Nature. Innovation: Auf diesen drei Säulen fußt das Konzept von Vretena. Ziel der beiden Gründerinnen ist es, hochwertige Kleidung zu designen, die mit dem Gedanken an Zirkularität und Verantwortung für die Umwelt hergestellt und konsumiert werden.

Mehr erfahren

© Tildi

Tildi

Bei Tildi kannst du ausgewählte hochwertige und nachhaltig produzierte Second Hand Bekleidung für Kinder und Babys kaufen und verkaufen. Im Shop findest du Marken wie Bobo Choses, Joha, Mini Rodini, Frugi, Disana, Hess Natur, Engel, Gray Label und viele weitere. Möglichst viele Artikel sind durch ein Textilsiegel zertifiziert, das für eine schadstoffarme Produktion und soziale und ökologische Verantwortung steht.

Mehr erfahren

© The Renewery

The Renewery

Upcycling but sexy! Mit ihren einzigartigen Split-Shirts, Hosenanzügen und Jeans-Kombinationen treffen die Gründerinnen Leila Herrmann und Hannah Ernst den Zahn der Zeit. Jedes Teil wird aus kuratierten Vintage-Stücken gefertigt und ist ein Unikat.

Mehr erfahren

© Akjumii

Akjumii

Multifunktional, raffiniert, detailreich: Mit über 1.000 verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten bietet das Slow Fashion Label eine enorme Wandelbarkeit. Das Konzept: Ein Basic, das als Mantel, Weste und Jacke funktioniert und fair in Deutschland produziert wird.‍

Mehr erfahren

© Homegirl

Homegirl

Die bunt gemischte Auswahl zeigt, wie viel Spaß und Abwechslung Mode bringt. Die Gründerin Medo achtet dabei immer auf nachhaltige Labels und faire Preise.‍

Mehr erfahren

© Ambiletics

Ambiletics

Yoga- und Activewear aus recyceltem Plastik – das ist Ambiletics. Die nachhaltigen Sportklamotten werden aber nicht nur nachhaltig produziert, sondern sehen dank der bunten Prints auch super aus.‍

Mehr erfahren

Become a Brand

Ihr wärt gerne eine CLOTHESfriends Brand

Dann schreibt uns eine Mail  💌

?

x